Schlagwort-Archive: vegan

Muhammara – Libanesischer Dip mit gerösteten Paprikas und Walnüssen

Muhammara © Qin Xie-Krieger

Muhammara © Qin Xie-Krieger

Diesen tollen Dip habe ich in einem kleinen libanesischen Restaurant entdeckt. Er schmeckt vorzüglich als Brotaufstrich oder Dip für Fleisch oder Gemüse. Ich liebe seinen ausgeglichenen Geschmack: Dezent süß, scharf, sauer und salzig, der zwar alle unsere Geschmackssinne beansprucht, dennoch nicht überfordert. Mit dem dünnen, frisch getoasteten Pita-Brot oder einigen Scheiben knusprig geröstetem Baguette hast Du eine super leckere Vorspeise, die auch noch total einfach zuzubereiten ist. Also, worauf wartest Du noch? 😉

Weiterlesen

Maccheroni mit hausgemachtem Tomatenöl

© Qin Xie-Krieger

Maccheroni mit hausgemachtem Tomatenöl © Qin Xie-Krieger

Am letzten Wochenende war ich in Mailand zur EXPO. Das Thema der mailändischen EXPO ist „Feeding the planet, Energy for life“. Selbstverständlich wollte ich mir unbedingt mal alles ansehen. Mein Mann war auch sofort dabei (ich hatte den Verdacht, dass er sich noch viel mehr auf das Autofahren gefreut hat 😉 ).

Leider hatten wir nur einen ganzen Tag Zeit für die EXPO. Wir standen an dem Samstag extra sehr früh auf und wollten das EXPO-Gelände noch vor dem Hauptbesucheransturm betreten. Leider gab es jede Menge Leute, die auf die gleiche Idee gekommen waren. 😉 Vor den meisten der beliebten Pavilions wie z.B. denen von Südkorea, Italien, GB, China, Japan, Frankreich… bildeten sich schon kilometerlange Schlangen! Keine Chance für uns, alles im Innern genauer anzuschauen. Immerhin konnten wir die teilweise inspirierende oder extravagante Architektur der Pavillions bewundern.  Weiterlesen

Reisnudelsalat mit gegrillten Chicorées und Johannisbeer-Honig-Dressing

© Qin Xie-Krieger

Reisnudelsalat mit gegrillten Chicorées und Johannisbeer-Honig-Dressing © Qin Xie-Krieger

Reisnudeln schmecken anders als normale Nudeln aus Weizenmehl, das ist schon ganz klar. Ihre Konsistenz ist zarter. Die Zubereitung von Reisnudeln ist einfach und vielfältig. Es reicht auch schon, wenn man die Nudeln im warmen Wasser einweicht. Reisnudeln lassen sich sowohl in Flüssigkeit kochen als auch im Wok braten. Deshalb eignen sie sich nicht nur für Suppen, sondern auch für Wok-Gerichte. Was mir auch sehr gut gefällt, ist Reisnudeln als Salat zu genießen. Heute habe ich einen Reisnudelsalat mit gegrillten Chicorées für Euch. Als Dressing dient eine fruchtig saure Sauce aus frischen Johannisbeeren und Honig. Weiterlesen

Sommerliche Haselnuss-Sauce

© Qin Xie-Krieger

Sommerliche Haselnuss-Sauce © Qin Xie-Krieger

Der Sommer klopft kräftig an die Tür: Ü30-Temperatur, brotzelnde Sonnenstrahlung und blauer, wolkenloser Himmel… Bei so einem schönen, zugleich heißen Wetter habe ich meistens keine große Lust auf warmes Essen, dessen Zubereitung noch mehr Hitze sowohl häuslich als auch körperlich hervorruft.

Daher stehen im Sommer sehr oft kalte oder nur kurz gekochte Speisen auf unserem Esstisch, mit viel knackigem Gemüse und Obst. Als „Sattmacher“ spielen Reis, Nudeln und Kartoffeln eine wichtige Rolle. Oft koche ich gerne zum Abendessen ein paar Salzkartoffeln oder Pasta, kurz blanchierte saisonale Gemüse wie z.B. Grünspargel, Dickbohnen oder Erbsen. Alles mit einem hausgemachten Pesto oder einer schnell zubereiteten Sauce, wie z.B. diese echt einfache dennoch köstliche Haselnusssauce, gut vermengen, salzen und pfeffern. Voilà! Fertig ist ein blitzschnelles leckeres Essen für einen Sommerabend! 😀 Weiterlesen

Kimchi-Gnocchi: Italien trifft Korea

© Qin Xie-Krieger

Kimchi-Gnocchi © Qin Xie-Krieger

Wenn Du scharfes Essen magst, wäre dieses Gericht perfekt für Dich: Pikant, einfach und schnell zuzubereiten. Kalt schmeckt es auch noch sehr gut. D.h. super geeignet für die Grillparty. 🙂

Kimchi ist ein koreanischer Begriff für die Gemüse, die durch Milchsäuregärung zubereitet sind. Um Eure Vorstellung zu erleichtern, kann man ungefähr so sagen, dass Kimchi das koreanische Sauerkraut ist, nur scharf und mit China-Kohl anstatt Weißkohl. Auch in China und Japan gibt es ähnliche Methoden zur Haltbarmachung von Gemüse.

Weiterlesen

Cremige Spargel-Mandel-Suppe mit Bärlauch

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

Spargel, was für ein großartiges Geschenk des Frühlings! Davon kann ich nie genug haben. Seien es die weißen oder auch die grünen, Spargel ist zweifellos eines meiner Lieblingsgemüse.

So sehr liebe ich Spargel, dass ich vor einigen Jahren sogar an  einem „Spargel-Kochtag“ teilgenommen habe, um mehr über mein Lieblingsgemüse zu erfahren. Der Tag ging los mit einem kleinen Vortrag eines Spargel-Bauern, anschließend Spargel-Stechen auf dem Feld, abgerundet mit einem fünfgängigen Spargel-Menü. Welchen Spaß wir Alle hatten! Mir hat nicht nur das Kochen des kreativen Menüs unheimlich viel Freude gebracht, das Schönste für mich war das Spargel-Stechen.

Weiterlesen

Mais-Mango-Suppe

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

Vor einigen Tagen hatte ich ein Gespräch mit einem Verlag, der sich für ein gemeinsames Buchprojekt mit mir interessiert hat. Die Verlegerin und der Lektor sind sehr food-passionierte Menschen und zeigten große Neugier für Alles rund um den kulinarischen Genuss. Das Gespräch mit den Gleichgesinnten hat mir richtig viel Spaß gemacht. 😀

Wir haben viel über chinesische und asiatische Essgewohnheiten und Kochmethoden gesprochen. Aber auch über weit mehr als diese kulinarischen Themen. Sehr zu meiner Überraschung war das Thema „chinesische Ernährungslehre“ für die Beiden komplett unbekannt. Daher vermute ich, dass Ihr vielleicht auch noch nichts davon gehört habt und gerne ein wenig darüber erfahren möchtet.

Gerade in der Zeit von unzähligen Diätmethoden und Verboten beim Essen wäre ein Einblick in diese ganzheitliche Ernährungslehre vielleicht hilfreich für Alle, die sich den extremen Diätmethoden ausgeliefert fühlen.

Vereinfacht erklärt: Wir Chinesen sehen eine enge Verbindung zwischen Ernährung und Medizin, indem wir alles Essbare als eine Art von Arzneimittel betrachten. Auch genau wie Arzneimittel kann jedes Nahrungsmittel je nach der Lebenssituation und dem Wohlbefinden der Person entweder gesundheitsfördernd oder gesundheitsschädlich sein. Die bewusste Achtsamkeit über die Auswahl und Kombination von Nahrungsmitteln zur Gesundheitsförderung oder Krankheitsvorbeugung wird als „Pflege des Lebens“ bezeichnet.

Es gibt Regeln, welche Leckereien man in den vier Saisonen mehr zu sich nehmen und welche man eher meiden soll. Z.B. im Winter soll man mehr Lamm- und Hirschfleisch verzehren. Bei der Grippe-Welle ganz viel Ingwer-Tee frisch kochen und täglich trinken, um Erkältungen oder Grippe vorzubeugen oder auch zu lindern. Oder in manchen speziellen Lebensphasen wie z.B. während einer Schwangerschaft soll die Frau z.B. Krebs meiden… Weiterlesen

Grill-Kartoffeln und -Möhren mit Cumin und Rosmarin

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

Cumin (der Kreuzkümmel), ein aromatisches Gewürz mit seinem einzigartigen und charakteristischen Duft und Geschmack, kannte und liebte ich schon während meiner Kindheit und Jugend in China.

Cumin ist eigentlich kein typisch chinesisches Gewürz wie z.B. Sichuan-Pfeffer. Für die Mehrheit der Chinesen hat Cumin ein exotisches Image. Denn dieses Gewürz kommt meistens in einem sehr beliebten Gericht aus dem (exotischen) Uigurischen Gebiet Chinas vor: Gegrillte Lammspießchen.

Dafür schneiden die Uiguren ihr Lammfleisch in kleine und dünne Scheiben und marinieren sie mit einer Gewürzmischung aus Cumin, Salz, Chili und Öl. Dann werden sie auf Holzspießchen aufgespießt und auf offener Flamme gegrillt.

Diesen verführerischen Duft aus Fleisch und Cumin kann man Kilometer entfernt erkennen, der einem den Speichel aus dem Gaumen lockt. Glaube mir, es ist fast unmöglich (bei mir hat es noch nie geklappt), an so einem Grillstand vorbei zu spazieren, ohne ein oder mehrere Lammspießchen zu ergattern. 😉 Weiterlesen