Gegrilltes Landbrot mit Bärlauch-Butter

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

Der Frühling ist da! 🙂
Was ist das erste Anzeichen für die Ankunft der fröhlichsten Saison des Jahres?
Natürlich die saftig grünen Bärlauchsträußchen auf dem Wochenmarkt! 😉

Gleich habe ich drei Sträußchen mit nach Hause genommen. Zwei davon habe ich selbstverständlich für mein himmlisch schmeckendes Bärlauch-Portulak-Pesto verarbeitet, welches schon mein kulinarisches Ritual zum Frühlingsempfang geworden ist.

Das dritte Sträußchen landete als köstliche Bärlauch-Butter auf meinem Lieblingsbrot, das knusprig und golden braun gegrillt wurde.

Hmmmm… Es schmeckt nach Frühling und riecht nach Sonne… 😀

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

Zutaten (6 Portionen):

6 Scheiben italienisches Landbrot

Für die Bärlauch-Butter:

150g Butter in Raumtemperatur
1 Bund Bärlauch (ca. 50g)
3 Knoblauchzehen
1/2 TL Salz
Olivenöl in guter Qualität

Zubereitung:

  1. Die Knoblauchzehen mit der Knoblauchpresse durchpressen. In einer Pfanne Olivenöl bei mittlerer Hitze erhitzen. Knoblauch darin golden braun rösten. Die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. Bärlauch waschen und abtropfen lassen. Mit Hilfe eines Häckslers fein hacken. Die Butter in große Flocken teilen. Bärlauch, Salz und den gerösteten Knoblauch mit dem Knoblauch-Öl und der Butter zusammen vermengen.
  3. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen (Grill). Die Brotscheiben mit der Bärlauch-Butter großzügig bestreichen und auf das Backgitter legen. Im Ofen ca. 4 Minuten grillen, bis die Oberfläche des Brotes leicht braun wird und die Butter geschmolzen ist.
Advertisements

4 Gedanken zu „Gegrilltes Landbrot mit Bärlauch-Butter

    1. Qin Autor

      Hallo Arno,
      vielen Dank für Dein Komplement! 🙂 Ich freue mich sehr, dass meine Bilder Dir gefallen haben. An Anfang war ich mit der Farbe des Hintergrundes nicht ganz sicher und habe ein bisschen Sorge gehabt, ob es ein wenig zu kühl wirkt. Jetzt bin ich ein bisschen erleichtert. 😉
      Sonnige Grüße, Qin

      Antwort
  1. Kiki

    Gute Idee mit der Bärlauchbutter, muss ich auch gleich mal probieren! Ich mache ebenfalls gerne Bärlauchpesto, mit Manchego und Cashews…

    Antwort
    1. Qin Autor

      Hallo Kiki,
      momentan bin ich von dieser Butter besessen. 😉 Es ist super einfach und super köstlich! Dein Bärlauchpesto mit Machego und Cashews klingt sehr lecker. Das muss ich auch mal probieren. 🙂

      Sonnige Grüße, Qin

      Antwort

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s