Norwegisches Knäckebrot

Bevor ich über das neue Rezept spreche, möchte ich mich zunächst bei allen liebevollen Menschen bedanken, die sich nach der Sendung „Das Erfolgsrezept“ bei mir gemeldet und mir Zuspruch oder Ermutigung geschickt haben!

Vielen Dank! Dadurch ist es mir immer klarer geworden, dass ich meine Leidenschaft nie aufgeben und weiter machen werde! 🙂

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

Was habe ich denn diese Woche für Euch?

Es ist ein Rezept für das Herz. Warum sage ich das so?

Dieses Rezept stammt aus meiner Zeit in Oslo. Wie ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, habe ich ja fast zwei Jahre in Norwegen gelebt. Die zwei Jahre waren etwas Besonderes für mich: Einige sehr wertvolle Freundschaften gewonnen, wichtige Selbsterkenntnisse geerntet, Meditation als DAS Mittel zur inneren Ruhe für mich entdeckt…

Also, wie ihr seht, wunderschöne Jahre mit intensiver Zeit.
Aber, was hat das Alles mit dem neuen Rezept zu tun?

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

Dieses Knäckebrot habe ich bei einem internationalen Summer Camp für Meditation in Norwegen schätzen gelernt. Dort bin ich ganz vielen wundervollen Menschen aus der ganzen Welt begegnet, mit denen ich unvergessliche Tage beim gemeinsamen Meditieren, Plaudern, Lachen, Tanzen und Singen verbracht habe. Dort habe ich einen Teil meines Herzens bei den neuen Freunden und dem besonderen Ort zurückgelassen.

Während des einwöchigen Aufenthalts in dem Meditationscenter haben wir zu jeder Mahlzeit ausschließlich vegetarisches Essen bekommen. Es war sehr lecker, wirklich! Und das Beste von allem war ein knuspriges Knäckebrot!

Das Knäckebrot gab es immer als Beilage zum Mittag- und Abendessen. An dem konnte ich einfach nicht vorbei, ohne eine oder auch einige Scheiben davon auf meinen Teller zu legen. Das Tolle daran ist: Es ist nicht nur super lecker, auch noch super gesund! Denn es besteht ausschließlich aus Haferflocken und ganz viel gesunden Samen. Kein Zucker, kein Weißmehl, dafür jede Menge Ballaststoffe und gesundes Fett. Traumhaft für jedes Leckermaul!

Für mich ist dieses Knäckebrot nicht nur ein gesunder Snack oder eine leckere Beilage für Salat. Jedes Mal wenn ich es backe und genieße, kommen die wunderschönen Erinnerungen wieder hoch. Daher präsentiere ich Euch heute mit ganz großer Begeisterung das Rezept meines Herzens! 🙂

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

Die Art und Weise, wie ich dieses super gesunde Knäckebrot am liebsten verspeise, ist mit einer dünnen Scheibe des norwegischen Braunkäses und ein wenig Himbeermarmelade. Das einfachste und zugleich beste Dessert ever! 😀

Wenn diese Kombination für Euch zu verrückt klingt oder wenn ihr keinen Zugang zu dem norwegischen Braunkäse habt, könnt ihr diesen auch durch jeden anderen Käse ersetzen. Passt auch super zu Frischkäse oder Quark. Ob mit oder ohne Marmelade, lasse ich Euch selber entscheiden. 😉

Auch wenn Du noch nie Knäckebrot gemocht hast, lohnt es sich auf jeden Fall, dieses sehr einfache und super leckere Rezept zu testen! Du wirst dich wundern, wenn Du nicht mehr aufhören kannst, eine Scheibe nach der anderen zu naschen. 😉

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

Wie immer halte ich mich sehr ungern an das Original-Rezept, das die liebevolle Organisatorin des Summer Camps mir gegeben hat (herzlichen Dank an Havorsbøle). Auf meinem Knäckebrot möchte ich die von mir heiß begehrten Sesamen und Mohnsamen sehen. 😉

Wenn ihr eine süße Version daraus machen möchtet, gebt einfach einige Trockenfrüchte wie Rosinen, Pflaumen oder Datteln dazu. Unheimlich lecker als Snack!

Zutaten

300ml Haferflocken
100ml Kürbissamen
100ml Leinsamen (geschrotet)
80ml Sonnenblumensamen
1 EL Sesamsamen
1 EL Mohnsamen
300ml Wasser
5g Salz

Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren. Den Teig dünn auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausstreichen. Auf mittlerer Schiene bei 190 Grad 35-40 Minuten backen. Den Backofen öffnen, ohne ihn auszuschalten und das Knäckebrot weitere 10 Minuten trocknen lassen.

Advertisements

10 Gedanken zu „Norwegisches Knäckebrot

  1. bigu

    Liebe Qin!
    Danke für das tolle Rezept. Habe es gelesen und gleich nachgemacht.
    WUNDERBAR 🙂
    Lieben Gruß
    die bigu

    Antwort
    1. Qin Autor

      Hihi bigu,

      super! Ich freue mich sehr zu wissen, dass mein Lieblingsknäckebrot dir auch sehr gut geschmeckt hat. Super einfach, nicht wahr? 🙂

      Liebe Grüße,
      Qin

      Antwort
      1. bigu

        Huhu Qin!
        Wohl wahr, einfacher geht es nicht. Und so viele Variationen sind da möglich.
        1/3 war von gestern über. Ein Teil habe ich offen stehen lassen und die andere Hälfte habe ich in eine Dose gepackt. Offen war die bessere Wahl. Eine leichte Restfeuchte machte das Brot in der Dose nicht mehr ganz so knusprig. Aber nun ist alles aufgegessen,- also auf das nächste Blech! Da freue ich mich jetzt schon drauf.
        Lieben Gruß
        die bigu

      2. Qin Autor

        Hihi Bigu, probier vielleicht nächstes Mal, das norwegisches Brot einfach in einer ZIP off

      3. Qin Autor

        Hihi Bigu, probier nächstes Mal, das Brot in einem Zip-Lock Beutel aufzubewahren. So hält es für mehre Tage knusprig. Auch hilfreich wäre, ein paar Reiskörner in den Beutel mitzugeben. Diese saugen die Feuchtigkeit auf. 🙂 LG, Qin

  2. Iris

    Hi,
    mich würde auch das Original-Rezept dieses Knäckebrots interessieren.

    Schönen Gruß

    Iris

    Antwort
  3. Gabi

    Der Braunkäse 😉 der klebt immer so herrllich am Gaumen…
    Danke für das Knäckebrotrezept, das werd ich auf jeden Fall probieren!
    Liebe Grüße, Gabi

    Antwort
    1. Qin Autor

      Hihi Gabi, danke für dein Feedback. Hoffentlich hat es geklappt mit dem Ausprobieren. Ja die Braunkäse klebt gerne am Gaumen, wie der Karamell auch. Und auch ähnlich lecker. 😉 LG, Qin

      Antwort
    1. Qin Autor

      Hihi Haferhexer, danke fürs vorbeischauen. Willkommen in Club der Braunkäse-Liebhaber. 🙂 Dann solltest Du unbedingt mal mein Rezept vom Braunkäse-Eis ausprobieren. 😉 LG, Qin

      Antwort

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s