Christstollen mit Litschi und Pomelo

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

Die Adventszeit ist jedes Jahr absolut meine Lieblingszeit in Deutschland.

Ich liebe diese gemütliche Atmosphäre: Die verlockenden Gerüche von karamellisierten Mandeln auf diesen überfüllten Weihnachtsmärkten, wo die Menschen in bester Laune und mit einer Tasse Glühwein in ihren Händen plaudern und lachen (und zwar stundenlang, egal wie kalt es ist); Die riesige Auswahl an Weihnachtsgebäck in jeder Bäckerei und jedem Café, was absolut nichts für jemanden ist, der Schwierigkeiten mit Entscheidungen hat (zum Glück habe ich kein Problem damit, denn ich kaufe einfach von jeder Sorte einige Stückchen 😉 )…

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

Aber das Beste von allem ist das Backen von Weihnachtsgebäck oder -kuchen im eigenen Zuhause! Der behagliche Kerzenschein flimmert und strahlt, die Weihnachtsmusik schwebt in der Luft… Das ist auch einer der seltenen Momente für mich und meinen Mann, etwas zusammen zu backen. Wir „stritten“ über das Rezept, kneteten den Teig mit unseren bloßen Händen und konkurrierten, wer die bessere Knettechnik hatte, und wir haben viel gelacht…

Nun könnt ihr das Ergebnis sehen: Nicht so schlecht, nicht wahr? 😉

Christstollen (1 von 1)-20

Mein Mann bevorzugte einen traditionellen Christstollen. Und ich beschloss, meinem Stollen einen winzigen asiatischen Touch zu verleihen. Anstelle von Rosinen, Orangeat und Zitronat, nahm ich die herrlich süßen getrockneten Litschis, die ich während meiner Thailand-Rundreise entdeckt habe und die aromatischen kandierten Pomelo-Schalen, die ich in einem wunderbaren Feinkostladen in Paris gekauft habe.

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

Ich muss gestehen, dass ich mich nicht entscheiden kann, ob die Version meines Mannes oder meine asiatische Version besser schmeckt. Denn ich liebe sie beide. Besser zu sagen, ich liebe es noch mehr, sie zu backen! 😉

© Qin Xie-Krieger

© Qin Xie-Krieger

Genießt ihr die herrliche Weihnachtszeit !!! 😀

Zutaten (adoptiert von Hias2000s tollem Rezept, mit einigen Änderungen):

Für die Füllung
600g Rosinen
100g Mandelstifte
30g Orangeat
30g Zitronat
30g getrocknete Litschis
30g kandierte Pomelo-Schale
20g Sesamsamen
150ml Rum

Für den Teig:
1kg Mehl Type 405
80g frische Hefe
170ml Milch
10g Zucker für die Hefe
500g Butter
150g Zucker
Schalen von 2 unbehandelten Zitronen
1 TL Salz

Zusätzlich:
80g Butter zum Bestreichen (geschmolzen)
Puderzucker zum Bestäuben

  1. Am Vorabend die Füllung zubereiten: Alle Zutaten für die Füllung mit Rum gut vermischen und abdeckt über Nacht ziehen lassen.
  2. Für den Teig: Die Hefe in eine Schüssel bröseln, mit einigen Esslöffeln lauwarmer Milch (unter 30 Grad) und 10g Zucker vermischen, mit ein wenig Mehl bestäuben. Ca. 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Platz gehen lassen. Das Mehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine sieben. 500g Butter in Flocken über das Mehl verteilen. Danach Zucker und Salz dazu. Die aufgegangene Hefe darauf verteilen. Alles mit Knethaken bei niedriger Geschwindigkeit (Stufe 2 bei KitchenAid) zu einer streuselähnlichen Masse verarbeiten. Dann die Milch nach und nach dazu gießen. Den Teig für weitere 15 Minuten kneten lassen, bis eine fettige aber nicht mehr klebrige Masse entsteht.
  3. Den Teig auf der Arbeitsfläche flach drücken und die Füllung darauf verteilen. Alles kurz kneten. Dann weitere 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.
  4. Den Teig nochmals kurz durchkneten, in die gewünschten Größen teilen, zu länglichen Laiben formen (wir haben drei Stollen daraus gemacht).
  5. Das Backblech zuerst mit Alufolie dann mit Backpapier belegen. Die Stollen-Laibe darauf geben und nochmals 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  6. Den Ofen auf 220 Grad (Ober-Unter-Hitze) vorheizen. Die Stollen im Ofen ca. 50 Minuten backen. Sobald die Stollen braun werden, mit Alufolie abdecken.
  7. Die Stollen aus dem Ofen holen und mit flüssiger Butter bestreichen, vollständig abkühlen lassen. Anschließend nochmals mit Butter bestreichen. Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen und in Alufolie verpacken. So können sie für mehre Wochen kühl gelagert werden.
Advertisements

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s